Der Freund krank

von Nis-Momme Stockmann

„Wir sehen uns Satellitenbilder von der Gegend an. Imposant, wie lange man über die Landschaft scrollen kann, bis man in Köln ankommt. ich scrolle, bis mir der Finger weh tut. Acker. Gebäude. Parkplätze. Grünanlagen. Quadrate, Quadrate. Ein Meer aus Quadraten. Als hätte ein autistischer Gott die Welt gestempelt. Und durch dieses Meer, wie ein langer, grauer Fluss – die B1. Da wo wir sind wird die Auflösung schlechter. Das Werk und unser Haus sind superpixelig.“

Der Freund krank von Nis-Momme Stockmann 2012

Regie: Alex Novak | Mit: Katinka Maché